Viniyoga

 

Das Wort Viniyoga bezeichnet keine besondere Yogarichtung.

Viniyoga sagt uns etwas über den Umgang mit Yoga.

 

Der Begriff Viniyoga hat also die Bedeutung:

 

Besondere Verwendung oder besondere Anwendung.

Dieses alte Konzept des Viniyoga hat der bedeutende südindische Yogi und Gelehrte Krishnamacharya (1888-1989) auch in der Yoga-Tradition besonders betont. Yoga wurde seit alters her von Lehrer an Schüler, unter der besonderen Berücksichtigung der Person, weitergegeben.

 

 

Individualität als Schlüssel.
Individualität als Schlüssel.

Nicht jede Übung passt zu jedem Übenden.

 

Sich auf die besonderen Bedingungen und Fähigkeiten jedes Teilnehmers einzulassen und die passenden Übungen auszuwählen, bzw. die Übungen an die Person anzupassen, dieser Umgang mit Yoga wird als Viniyoga bezeichnet.

Die Yogalehrerinnen und Yogalehrer, die sich dem Konzept des Viniyoga verpflichtet fühlen, gehen davon aus, dass jeder Mensch einzigartig und besonders ist, deshalb gilt:

 

 

Alle Yoga-Übungen werden individuell angepasst.

 

Das ist der Sinn von Viniyoga.

In den großen Strom der Yoga-Tradition sind im Laufe der Jahrhunderte viele Überlieferungen eingeflossen. Sie alle mit irgendwelchen besonderen Namen zu versehen ist verwirrend.

Deshalb ziehe ich es vor meine Praxis einfach Yoga zu nennen.

Ein Sammelbegriff für eine reiche und vielfältige Tradition.



         

  


Der Weg zu mir... Eingabe Navigation Haus Nr. 19; Zugang gegenüber!

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.